• Rückblick auf das Gartenjahr

    Neues vom Feld: Rückblick auf das Gartenjahr

    Follow my blog with Bloglovin Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, die Gartensaison im Gemüsegarten ist vorbei, Zeit für einen Rückblick auf das Gartenjahr. Irgendwie erscheint die Gartensaison im Rückblick sehr kurz in diesem Jahr. Im Mai ging es los im Mietgarten. Wie jedes Jahr (und dieses Jahr habe ich meine fünte Saison im Mietgarten gehabt), steht man am ersten Tag vor einem blanken Acker auf dem nichts als Erde zu sehen ist. Lediglich die Erdwalle der Kartoffeln und ein paar von Schnecken und Vögeln abgefressene Salatpflanzen lassen darauf schließen, dass es bald losgeht… Nach dem alljährlichen Trampeln der Wege zwischen den einzelnen Parzellen geht es los: Netze werden…

  • Gemüsegarten Ernte Ende gut, alles gut

    Neues vom Feld: Ende gut, alles gut!

    Die diesjährige Mietgartensaison lasse ich unter dem Motto Ende gut, alles gut ausklingen. Gestern war es nun also soweit. Der Abbautag stand an. An diesem Tag wird der Acker wieder an den Landwirt zurückgegeben und die Mietsaison endet. Seit nun fünf Jahren blicke ich auf diesen Tag mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Das weinende Auge – Ende gut, alles gut Etwas Wehmut steigt doch immer wieder in mir auf. Die Saison geht jedes Jahr so schnell vorbei. Kaum startet man auf einem nackten Acker, wächst und gedeiht alles üppig und vielfältig. Es wird gebuddelt, gezupft, geerntet. Und plötzlich ist der Herbst da und man bereitet sich auf das…

  • Ernte von Schwarzwurzel

    Neues vom Feld: Ernte von Schwarzwurzel und Knollenziest

    [Werbung ohne Auftrag] Ganz zu Ende der Saison stand nun die Ernte von Schwarzwurzel und Knollenziest an. In wenigen Tagen ist Saisonende, dann werden, wie jedes Jahr, die Mietgärten wieder an den Landwirt zurückgegeben und „winterfein“ gemacht. Bis dahin muss noch das letzte Gemüse geerntet und Netze, Stäbe, Gartenzwerge & Co. eingesammelt werden. Meine Parzelle hatte ich bereits zum Großteil abgeerntet. Nur für die letzten Möhren, Schwarzwurzel und Knollenziest habe ich mir bis kurz vor Schluss Zeit gelassen. Denn diese Wurzelgemüsesorten brauchen lange für ihr Wachstum und sollten bis Saisonende ausreichend Zeit haben kräftig zu wachsen. Ernte von Schwarzwurzel und Knollenziest Bei beiden Sorten muss tief gegraben werden. Wie gut,…

  • Vorbereitungen auf den Winter

    Neues vom Feld: Vorbereitungen auf den Winter

    Es wird kälter, das meiste Gemüse ist abgeerntet, jetzt beginnen die Vorbereitungen auf den Winter. Im Mietgarten bedeutet das: Netze einsammeln, Pflanzstäbe aus der Erde ziehen und nicht-organische Dinge wie Gartenzwerge, Beetmarkierungen und Bodenanker aus dem Garten entfernen. Nur noch ein knapper Monat, dann geht der Acker wieder in den Winterschlaf. Das heißt aber noch lange nicht, dass es nichts mehr zu ernten gibt! Meine letzten Kartoffeln habe ich heute ausgegraben. Ich freute mich sehr zu sehen, dass diese Erdknollen wesentlich besser und gesünder aussahen, als die bei meiner letzten Ernte. Da vermutete ich, dass Drahtwürmer meine Kartoffeln durchlöchert haben. Bei den jetzt ausgegrabenen Kartoffeln konnte ich jedoch ganz eindeutig…

  • Sonnenblumen im Herbst Bienenmagnet

    Neues vom Feld: Die letzten Überlebenden

    Die Trockenheit in den letzten Wochen macht dem Acker ganz schön zu schaffen. Man müsste schon viel Gießen, um alles noch in strahlender Blüte und knackiger Frische zu halten. Mir ist das in diesem Jahr aus zeitlichen Gründen nicht möglich – so wie auch offensichtlich vielen anderen Gärtnern. Denn der Boden ist knochenhart. Die letzten überlebenden Gemüsesorten versuchen sich mühevoll durch den Herbst zu schleppen. Besonders das teilweise dichte und meterhohe Unkraut sowie die wundervoll blühenden Sonnenblumen trotzen der Trockenheit. Die letzten Überlebenden: Tomaten, Schwarzwurzel, Sellerie & Co. Einige Gemüsesorten wachsen aber dennoch ganz prima. Man muss etwas genauer hinsehen. Zwischen vertrocknetem Blattgrün blitzen knallrote Tomaten hervor. Besonders freue ich…

  • Herbstfarben meine ernte im September

    Neues vom Feld: Herbstfarben

    Der Sommer neigt sich dem Ende entgegen, die leuchtenden Herbstfarben zeigen sich im Gemüsegarten. Wenn die mittlerweile schon recht tiefstehende Sonne den Acker beleuchtet, kommen die Herbstfarben richtig schön zur Geltung. Manche verblühenden Blumen oder Gemüsesorten sehen fast noch schöner aus, als mitten im Sommer wenn alles grün und frisch ist. Ein toller Anblick, der den Herbst einläutet. Manche Sonnenblumen wachsen in die Höhe – mehr als drei Meter sind es bestimmt. Es sind fast Bäume, die für die engen Parzellen nicht wirklich optimal geeignet sind, da sie alles andere darunter verdrängen. Aber jetzt im Herbst ist das nicht mehr so schlimm, denn die meisten Gemüsesorten sind abgeerntet und auf…

  • Düngen im Herbst - nein Danke!

    Neues vom Feld: Farbenfroh geht es in den Herbst

    Das Wetter zeigt sich typisch frühherbstlich: Mit einem Spiel aus Wolken und Sonne wird es nochmal richtig farbenfroh auf dem Feld. Die dunklen Wolken wechseln sich ab mit blauem Himmel und strahlender Sonne. Die langsam verblühenden Sonnenblumen wirken fast skurril in dieser herbstlich anmutenden Gartenlandschaft. Zahlreiche Pflanzen vetrocknen bereits, sind abgeblüht und man sieht deutlich das Ende der Saison nahen. Und dennoch ist es so farbenfroh auf dem Acker wie bereits in den letzten Wochen. Die Sommerblumen blühen um die Wette, um mit ihren bunten Farben möglichst viele Insekten anzulocken. Offensichtlich gelingt es ihnen, denn überall schwirrt es. Hummeln, Bienen, Schmetterlinge und sogar hier und da verwirrt sich eine Libelle…

  • Kartoffelernte im August - rote Kartoffeln

    Neues vom Feld: Kartoffelernte im August

    [Werbung ohne Auftrag] Die Kartoffelernte im August hat begonnen! Bereits vor Kurzem habe ich die erste Kartoffelpflanze abgeerntet, um zu sehen, wie groß die Erdknollen bereits sind. Nun war es an der Zeit mit der Grabegabel die erste Reihe auszuheben. Da ich nicht genau wusste, in welche der vier Reihen rote bzw. gelbe Kartoffeln gesetzt wurden, war ich gespannt, was ich denn da nun aus der Erde hole. Es waren die roten Kartoffeln, die innen kräftig gelb sind. Sie sind nicht besonders groß, was vermutlich an der für unsere Kartoffeln noch recht frühen Saison liegt. Sie wurden erst etwa Ende April gesetzt. Aber die Menge war doch ganz beachtlich. Die…

  • Die ersten Reihen lichten sich - Mais im Gemüsegarten

    Neues vom Feld: Die ersten Reihen lichten sich

    Im August lichten sich nun die ersten Reihen im Gemüsegarten. Manche Sorten müssen in diesem Jahr früher geerntet werden, als gedacht. Kohl und Salat stehen auf dem Speiseplan von Kaninchen, Maus, Schnecke und anderen Schädlingen ziemlich weit oben. Da helfen selbst die besten Schutznetze nichts, die noch so engmaschig sein können. Nichtsdestotrotz ist vor allem der Spitzkohl prima gewachsen und wir konnten schon jede Menge Krautsalat oder asiatische Pfannengerichte genießen. Nun war auch der letzte Kohlkopf in der Reihe dran. Die äußeren Blätter sahen wüst aus und erinnerten mehr an löchrigen Käse als an Kohl. Unter den ersten Blättern kam dann aber ein ganz wunderbar aussehender Spitzkohl hervor. Nicht der…

  • Sommer im Garten Gemüsegarten

    Neues vom Feld: Ein Sommer im Garten

    Der Sommer im Garten ist in vollem Gange. Es ist heiß. So heiß, dass der Boden hart und verkrustet ist. Um überhaupt etwas Unkraut zu zupfen, muss er erstmal gewässert werden. Die oberste Erdschicht ist wie Beton. Da gibt es kein Durchkommen. Aber die Pflanzen brauchen ohnehin dringend Wasser. Also wird erst gegossen und dann gebuddelt. Jetzt, Mitte Juli, ist es ein wahres Fest im Garten. Zahlreiche Gemüsesorten sind reif zur Ernte und man kann sich schon auf dem Feld darauf freuen, was Abends auf den Tisch kommt: Bohnen, Zuckerschoten, Zucchini, Spinat (der erste in diesem Jahr!), Mangold, Kohlrabi, Spitzkohl und sogar die ersten Kartoffeln. Die Braunfäule breitet sich zusehends…